Die Kinderhotels
Leading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort AlpenroseLeading Family Hotel & Resort Alpenrose
  • Winelounge
  • Genuss für Eltern
  • Wellnesslandschaft
  • Meerwasser-Aquarium Hotel Alpenrose
  • Beleuchtete Bar
  • Tiroler Stubn
  • Box zum Toben
  • Spielareal
  • Spielzimmer
  • Außenansicht im Sommer
  • Swimmingpool im Freien
  • Zauberer Bühne
  • Winterpanorama Lermoos
  • Kinderwellness Piratenschiff
  • Alpenrose verschneit
  • Sonne und Schnee
  • Winterurlaub Alpenrose
  • verschneiter Spielplatz

Lehre in der Alpenrose

Regelmäßig nehmen wir motivierte, junge Leute in unser Team auf, die ihr Interesse an der Hotellerie zum Beruf machen möchten.

Folgende Ausbildungen bieten wir an:

Restaurantfachmann/frau

Restaurantfachmann/frau

Restaurantfachleute bedienen Gäste im Restaurant- und Barbereich. Sie decken die Tische ein und empfangen die Gäste im Restaurant. Sie beraten bei der Auswahl von Speisen und Getränken, nehmen die Bestellungen auf, servieren diese und kassieren den Rechnungsbetrag.

  • Lehrzeit: 3 Jahre
  • Berufsschulbesuch: 8 Wochen pro Jahr (Blockunterricht)
  • Berufsbild:

    • Tischreservierungen und Vorbestellungen aufnehmen
    • saubere Tischwäsche auflegen, Besteck, Teller, Gläser und die Tischdekoration platzieren
    • Gäste begrüßen und zum Tisch begleiten
    • Speise- und Getränkekarten vorlegen, Gäste beraten, individuelle Wünsche berücksichtigen und Bestellungen aufnehmen
    • Speisen und Getränke servieren
    • Arbeiten am Tisch, am Sideboard oder in der Küche ausführen (Filetieren, Tranchieren, Marinieren, Flambieren)
    • Teller, Besteck und Gläser abservieren, Rechnungen ausstellen, Rechnungsbeträge kassieren und Gäste verabschieden
    • Lagerbestände kontrollieren und auffüllen

  • Perspektiven:

Restaurantfachleute können in den Abteilungen Restaurant und Bar vom Commis de Rang bis zum Abteilungsleiter, Restaurantdirektor oder Wirtschaftsdirektor (F&B-Manager) aufsteigen. Durch die Ausbildung erhalten Restaurantfachleute ideale Voraussetzungen für Positionen im Bankett- und Veranstaltungswesen oder für die selbstständige Führung eines gastgewerblichen Betriebes.

Gastronomiefachmann/frau

Gastronomiefachmann/frau

Gastronomiefachleute sind die Allrounder im Bereich der Gastronomie, sie sind sowohl in der Küche als auch im Service tätig. In der Küche sind sie für die Zubereitung verschiedenster Speisen zuständig. Im Servicebereich empfangen und bedienen sie die Gäste, erstellen Speise- und Getränkekarten, decken und dekorieren die Tische und erledigen die Abrechnungen.

 

  • Lehrzeit: 4 Jahre
  • Berufsschulbesuch: 8 Wochen pro Jahr (Blockunterricht)
  • Berufsbild:

    • bei der Zusammenstellung von Speisekarten, von Speisefolgen und von Getränkekarten mitarbeiten
    • Speisen vor- und zubereiten
    • Arbeiten am Tisch, am Sideboard oder in der Küche ausführen (Filetieren, Tranchieren, Marinieren, Flambieren)
    • Gäste betreuen und beraten, Bestellungen entgegennehmen, Reklamationen bearbeiten
    • Speisen und Getränke servieren
    • Teller, Besteck und Gläser abservieren, Rechnungen ausstellen, Rechnungsbeträge kassieren und Gäste verabschieden
    • Waren bestellen, annehmen, überprüfen, lagern
    • bei der Umsetzung und Anwendung des betrieblichen Hygienekontrollsystems mitwirken

  • Perspektiven:

Gastronomiefachleute können ihre Karriere sowohl im Küchenbereich als auch im Servicebereich starten. Vom Commis de cuisine bis zum Küchenchef sowie vom Commis de rang bis hin zum Restaurantleiter stehen den Gastronomiefachleuten alle Türen offen. Durch ihre Ausbildung erwerben sie außerdem ideale Voraussetzungen für die selbstständige Führung eines gastgewerblichen Betriebes.

 

Koch/Köchin

Koch/Köchin

Köche/Köchinnen sind vor allem im Küchen- und Buffetbereich tätig, wo sie Speisen aller Art zubereiten und die Arbeitsabläufe in der Küche organisieren. Sie erstellen die Speisekarten und sorgen für den Einkauf und die fachgerechte Lagerung der Lebensmittel sowie die Einhaltung der Hygienebestimmungen.

 

  • Lehrzeit: 3 Jahre
  • Berufsschulbesuch: 8 Wochen pro Jahr (Blockunterricht)
  • Berufsbild:

    • Speisepläne und Menüfolgen erstellen
    • die Bestellung von Lebensmitteln planen und organisieren
    • Qualität und Menge der gelieferten Waren kontrollieren
    • Lebensmittel fachgerecht lagern
    • Zutaten vorbereiten: waschen, zerkleinern, wiegen etc.
    • Speisen je nach Rezept unter Anwendung verschiedenster Kochtechniken, wie Braten, Grillen, Backen, Kochen, zubereiten
    • die Speisen würzen und abschmecken
    • den Arbeitsablauf in der Küche organisieren
    • Arbeiten vor dem Gast am Buffet (Schauküche)
    • neue Rezepte bzw. Rezeptvariationen kreieren
    • die Speisen auf Tellern anrichten

  • Perspektiven:

 

Köche beginnen ihre Karriere als Commis de Cuisine und können bis zum Küchendirektor oder Wirtschaftsdirektor (F&B-Manager) aufsteigen. Die Einsatzmöglichkeiten eines Koches sind vielseitig, z.B. in der Küche eines Restaurants, Hotels, einer Kantine etc. Durch ihre Ausbildung erwerben Köche ideale Voraussetzungen für die selbstständige Führung eines gastgewerblichen Betriebes.

Hotel- und Gastgewerbeassistent/in

Hotel- und Gastgewerbeassistent/in

Hotel- und Gastgewerbeassistenten können sowohl im Restaurant als auch an der Rezeption tätig werden. Sie planen, organisieren und koordinieren die Arbeitsabläufe im Betrieb. Sie nehmen Buchungswünsche von Gästen entgegen und empfangen die ankommenden Gäste an der Rezeption.

Im Servicebereich empfangen und bedienen sie die Gäste, decken und dekorieren die Tische und erledigen die Abrechnungen.

 

  • Lehrzeit: 3 Jahre
  • Berufsschulbesuch: 8 Wochen pro Jahr (Blockunterricht)
  • Berufsbild:
    • die Gäste beraten und betreuen sowie Reklamationen behandeln
    • Gäste empfangen und verabschieden und die Hotelrechnungen erstellen
    • die Hotelkassa führen
    • Reservierungen und Stornierungen vornehmen
    • Erstellen von Morgenpost und Wochenprogramm
    • Aufnahme von Skischul- und Skipass-Bestellungen
    • Speise- und Getränkekarten vorlegen, Gäste beraten, individuelle Wünsche berücksichtigen und Bestellungen aufnehmen
    • Speisen und Getränke servieren
    • Teller, Besteck und Gläser abservieren, Rechnungen ausstellen, Rechnungsbeträge kassieren und Gäste verabschieden

  • Perspektiven: Hotel- und Gastgewerbeassistenten haben beste Karrieremöglichkeiten in den Bereichen Service, Rezeption und Reservierung. Sie haben die Chance, zum Abteilungsleiter, Hoteldirektor oder selbstständigen Unternehmer eines gastgewerblichen Betriebes aufzusteigen.
Loading the player ...
Unverbindliche AnfrageAlpenrose Last MinuteGutscheinweltPanoramatourDownloads
Telefon: 0043 5673 2424